MBSR-Meditation-in-Japan_intermedio.ch

Mindfulness-Based-Stress-Reduction – MBSR

Mit Achtsamkeit zur Resilienz!

8-Wochen-Kurs in Zürich-Enge (17.09.-05.11.21)

  • Zeiten: 8 x Freitagabend 18.30 – 21.00 Uhr +
    1x Sonntag 10:00 – 16:00 Uhr
  • Alle Daten: 17.09., 24.09., 01.10., 08.10., 15.10., 22.10., 24.10. (Achtsamkeitstag), 29.10.21, 05.11.
  • Durchführungsort: Ayuryoga-Center
    Bleicherweg 45, 8002 Zürich
  • Gruppengrösse: Min. 4 – Max. 8 Personen
  • Kosten: CHF 800 (Ermässigung für Studierende, wenig Verdienende und AHV, IV: CHF 400)
  • Krankenkassen-Beitrag: Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten teilweise.
  • Anfragen und Anmeldung an: f.knechtenhofer@intermedio.ch /
    Tel.: 076 342 33 91
  • Detaillierte Kursinfo als PDF
Hinweis: Der Eingang zum Ayur-Yoga-Center befindet sich an der Dreikönigstrasse im Untergeschoss.

MBSR-Kurs im Ayuryoga-Center intermedio.ch

Was ist MBSR?

Der Einzug der systematischen Achtsamkeitspraxis in die Bereiche Stressreduktion und Psychotherapie hat die Perspektive der modernen Medizin auf unsere Fähigkeit, unsere menschlichen Verletzlichkeiten zu regulieren und zu überwinden, dramatisch verändert. Achtsamkeit feierte 1979 ihr Debüt als therapeutische Disziplin, als Jon Kabat-Zinn sein Programm zur “Mindfulness-Based Stress Reduction” am Medical Center der University of Massachusetts vorstellte. “Mindfulness Based Stress Reduction” kann mit “Stressbewältigung durch Achtsamkeit” übersetzt werden. Dieses Kursformat wird weltweit in vielen Unternehmen, an sozialen und pädagogischen Institutionen sowie in hunderten von medizinischen Zentren, Krankenhäusern und Kliniken zur Bewältigung von Stress und Linderung von Schmerzen angeboten.

Die Anwendung von Achtsamkeit im klinischen Umfeld hat sich über die Stressreduktion hinaus auf die Psychotherapie ausgeweitet, wo sie sich als wirksames Instrument erwiesen hat, um Menschen zu helfen, mit Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen und Zwangsstörungen umzugehen.

Während die Anwendung von Achtsamkeit für medizinische Zwecke zunächst wie eine moderne Innovation erscheinen mag, reichen ihre Wurzeln tatsächlich 25 Jahrhunderte zurück bis in die Lehre des Buddha, der im 5. Jahrhundert v. Chr. im Nordosten Indiens lebte und lehrte. Der Buddha bot seine Lehre, die in Sanskrit “Dharma” genannt wird, nicht als eine Reihe von Lehren an, die Glauben fordern, sondern als eine Sammlung von Prinzipien und Praktiken, die die Menschen in ihrem Streben nach Glück und spiritueller Freiheit unterstützen. In seinem Herzen liegt ein Trainingssystem, das zu Einsicht und Leidensüberwindung führt. Der von Jon Kant-Zinn entwickelte 8-Wochen-Kurs orientiert sich an diesem buddhistischen Trainingssystem mit Übungen zum Erfahren und Erleben von Achtsamkeit.

Wissenschaftliche Studien haben die Wirksamkeit von Meditation längst belegt. Heute im Zuge der Digitalisierung und des permanenten Wandels ist Achtsamkeit mehr als je gefragt. Ein MBSR-Training kann Menschen nicht nur von Stress befreien, sondern die Kräfte entwickeln, die sie für die Bewältigung der beruflichen und privaten Herausforderungen brauchen.