CAS-Lehrgang Organisationskultur in agilen und digitalen Zeiten

Kultur wofür? – Kulturdiagnose – Kulturentwicklung

CAS-Lehrgang_Organisationskultur_03.2022_intermedio.ch

    Zeit:

    Dauer:

    Studienort:

    Form:

    ECTS

    Studienleitung:

    Abschluss:

    Programm:

04. März bis 01. Juli 2022

13 Tage (Präsenz)

Präsenz , Online o. Blended Learning

20

intermedio, Zürich

Certificate of Advanced Studies vom IKF


Der CAS-Lehrgang “Organisationskultur in agilen und digitalen Zeiten” ist für alle Mitarbeitende geeignet, welche die Organisationskultur ihres Unternehmens im Rahmen von Transformationsprojekten aktiv verändern und weiterentwickeln wollen. Die Teilnehmenden können ihr eigenes Projekt aktiv einbeziehen und daran arbeiten.

Insbesondere Führungskräfte, Projektleitende, Innovationsmanager und Spezialisten aus HR- und Organisationsentwicklung können sich mit diesem Lehrgang die notwendigen Kompetenzen, Methoden und Tools aneignen, um ihre Transformationsprojekte zum Erfolg zu führen.

In der Organisationskultur manifestiert sich die Erfahrung der Vergangenheit in Form von Werten, Normen und Einstellungen. Allerdings sind die heutigen Organisationen unter dem Einfluss unaufhaltsamer Trends wie der Digitalisierung durch Schnelllebigkeit und stetigen Wandel gekennzeichnet. Manche Unternehmen reagieren darauf mit dem Wunsch, agile Prozesse, agile Strukturen und ein agiles Leadership einzuführen. Dabei ist nicht zuletzt eine Veränderung der Denkweise, der Einstellungen und des Verhaltens notwendig, d.h. eine Anpassung der Organisationskultur. Somit wird Kultur zum Erfolgsfaktor der digitalen Transformation. Wie aber können Projektverantwortliche und Stakeholders die bestehende Kultur erfassen und eine neue entwickeln und implementieren, welche die Unternehmensziele und das Geschäftsmodell effektiv unterstützen? Welche Widerstände und Stolpersteine sind dabei zu erwarten und welche Lösungen bieten sich an, um erfolgreich voranzukommen? Dieser CAS beantwortet diese Fragen sowohl anhand der Modernen Theorien als praxisbezogen.

Konkret geht es um die folgenden Fragen (und Antworten):

→ WARUM?

Welche Anforderungen und Möglichkeiten stecken im Entwickeln von Organisationskulturen?

→ WOFÜR?

Welche Wirkung wollen wir damit erzielen? Welche Erfolgspotentiale sollen wir ausbauen?

→ WIE

können wir die passenden Methoden auswählen, evtl. anpassen und effizient einsetzen?

→ WAS?

müssen Management und verantwortliche Mitarbeitende konkret tun, um den optimalen Nutzen zu erzielen?